1966 geboren und als Sohn einer Künstlerfamilie in Hamburg, zwischen Musikschaffenden und visuellen Darstellern aufgewachsen. Handwerkskunst, Film, Musik, Theater bestimmten mein Leben. Momentaufnahmen durch Fotografie zwischen Kommerz, Beauty und Voyeurismus. Beobachten und spannende Momente zwischen Menschen schaffen. "Meine Reise in der momentanen Darstellung ist mein Abenteuer." 

Der US amerikanische Fotograf Irving Penn gilt als Vorbild. Der brasilianische Fotograf und Fotoreporter Sebastiao Salgado fasziniert. Cosette Harcourt, die "Coco Chanel der Fotografie" inspiriert immer wieder aufs Neue.

Licht und Schatten, eine Sequenz des Lebens, intensive Momente mit der Kamera festhalten, welche sonst vergänglich wären...das ist Fotografie für mich.